Vorankündigung: Vortrag begleitend zur aktuellen Sonderausstellung

Seit geraumer Zeit beschäftigen wir uns mit den alten Dorfnamen der Londorfer Bevölkerung.
Hier ist es besonders Heinrich Großhaus, der in vielen Einzelgesprächen nach den Bedeutungen der ursprünglichen Dorfnamen Nachforschungen betreibt. Leider gibt es nur noch wenige Menschen, die darüber eine schlüssige Auskunft geben können. Bisher hat er fast sechzig (60) Namen auf seiner Liste, die noch immer nicht abgeschlossen ist.
Es ist vorgesehen, zu einem späteren Zeitpunkt Schilder anzufertigen, die dann an den Häusern angebracht werden sollen.

Wünschenswert ist, dass diese Nachforschungen auch auf die anderen Ortstteile von Rabenau ausgedehnt werden. Vielleicht können uns die Ortsvorsteher Personen nennen, die für eine Befragung in Frage kommen. Für eine Rückmeldung in dieser Sache wären wir sehr dankbar.

Mit dem Erforschen der alten Dorfnamen bewahren wir ein Stück Ortsgeschichte vor dem Vergessen, die unter anderem auch Aufschluss über die zahlreichen, längst ausgestorbenen Handwerksberufe gibt.

Vorankündigung: Am Mittwoch, den 27. August wird Herr Edwin Rabenau aus Odenhausen um 19 Uhr im Museum begleitend zur aktuellen Sonderausstellung einen Vortrag halten mit dem Thema: "100 Jahre I. Weltkrieg – Betrachtungen über die Urkatasthrophe des 20. Jahrhunsderts".

Wir laden herzlich ein, der Eintritt ist frei. Nach Möglichkeit Voranmeldung unter 06407-9149980 oder auch per e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Anschrift

Verein für Heimat- und Kulturgeschichte der Rabenau e.V.

Brodbachstr. 2 (Alte Grundschule)
35466 Rabenau (Londorf)

Besucher

Aktuell sind 36 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.